Schwedische Blaubeersuppe

Zutaten:

für die Suppe
350 g Blaubeeren
1 kleiner Apfel
1 Stk. Zimtstange
1 Prise Salz
750 ml Wasser
Stärke
für die Grießklöschen
125 ml Milch
1 EL Butter
1 Prise Salz
1 gehäufter EL Zucker
Mark einer Vanilleschote
(oder Vanillezucker)
50 g Grieß (Hartweizen)
1 Ei

Zubereitung

Zunächst die Blaubeeren waschen. Kurz abtropfen lassen und dann in einen Topf geben. Apfel waschen, entkernen und dann in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in den Topf legen. Jetzt mit 750 ml Wasser aufgießen, den Zitronensaft und die Zimtstange hinzugeben. Alle Zu – taten werden nun zusammen aufgekocht, dann wird die Hitze zurückgenommen.

Dabei bitte kontinuierlich weiterrühren. 1/2 Esslöffel Stärke mit ganz wenig kalten Wasser verrühren und dann nach und nach in die Suppe rühren bis sie leicht andickt. Herd ausschalten und noch kurz weiterrühren. Die Blaubeersuppe abkühlen lassen, die Zimstange entfernen und bei Bedarf durch ein Sieb passieren. Nun geht es an die Zubereitung der Grießklöschen: Zwei Liter leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Milch, Butter, Salz und das Mark der Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen und so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Grieß einstreuen und so lange rühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst. Zum Schluss das Ei dazugeben und alles so lange verrühren bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Mit zwei Teelöffen, die kurz in kochendes Wasser gehalten werden, kleine Nocken formen.

Diese Klöschen sanft in das heiße Wasser (Das Wasser darf nicht mehr kochen!) lassen und so lange ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Diese Grießklöschen werden kurz vor dem Servieren in die Blaubeersuppe gegeben.