Karibisches Garnelencurry mit Bananen, Piment und Ingwer

Zutaten (für 4 Personen):

120 g Basmatireis
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
1 rote Chilischote
3 El Öl
2 bis 3 El mildes Currypulver
400 ml Gemüsefond
8 El Sahne 12 küchenfertige Garnelen 3 Bananen à zirka 150 g je 1 Tl Kurkuma, Piment, Nelken und Ingwer (gemahlen) 150 g TK-Erbsen 1 bis 2 Tl Limettensaft

Zubereitung

Den Reis zunächst nach Packungsanweisung garen. Jetzt die Zwiebeln würfen, den Chili entkernen und hacken. Beides in 1 El Öl und 2 El Curry kurz andünsten. Mit Gemüsefond und Sahne ablöschen und etwa fünf Minuten einkochen lassen.

Die Garnelen längst einschneiden, sodass sie am Schwanzende nochzusammenhalten, waschen, entdarmen und trockentupfen. In 1 El Öl rundherum zwei bis drei Minuten braten.

Danach mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die Banane schälen und in dicke, schräge Schneiden, Kurkuma, Piment, Nelken und Ingwer mischen. Die Scheiben damit von beiden Seiten bestäuben.

Nun in1 El Öl in einer großen beschichteten Pfanne in zwei Portionen von beiden Seiten zirka zwei Minuten braten. Anschließend die Garnelen und die Erbsen in der Sahnesauce erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Limettensaft abschmecken.

Reis mit der Garnelenmischung und dem gebratenen Bananen eventuell auf einem Bananenblatt anrichten.