Holunderblütensirup

Zutaten:

Rund 30 Holunderblüten
50 g Zitronensäure
1 Zitrone
1 kg Zucker
1,5 Liter Wasser

Zubereitung

Wasser mit Zucker in einem großen Topf aufkochen, bis sich die Zuckerkristalle komplett aufgelöst haben. Dann vom Herd nehmen. Holunderblüten auf Küchenkrepp ausklopfen, um sie von eventuellen Tierchen zu befreien.

Die Blüten in das noch heiße Wasser geben. Zitrone in Scheiben schneiden und zusammen mit der Zitronensäure ebenfalls dazugeben. Mit einem Deckel schließen und an einem kühlen Ort 3 bis 4 Tage durchziehen lassen.

Den Sirup über ein Sieb abseien und in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen. Luftdicht verschlossen und kühl und dunkel gelagert hält sich der Sirup etwa ein Jahr.

Tipp: Wer Likör machen möchte, gibt dem Sirup vor dem Ziehen Weizenkorn oder Wodka zu. Faustregel: Auf eine Flasche Weizenkorn (0,7 Liter Alkohol) kommt ebensoviel Sirup.

Bei Wodka sollte man etwas mehr Sirup dazugeben (875 ml), um auf eine Trinkstärke von 16 Volumen-Prozent zu kommen.