Engelsaugen oder Husarenkrapfen

Zutaten für 30 Stück:

0,5 Zitronen (Bio)
150 g Mehl
100 g Butter (kalte)
50 g Puderzucker
1Prise Salz
1 Eigelb
1 Beutel Pistazien (gehackt, 25 g)
30 g Cranberry
100 g Himbeergelee oder Johannisbeergelee
Puderzucker

Zubereitung

Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Schale, Mehl, Butterflöckchen, Puderzucker, Salz, Eigelb und Pistazien zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu etwa kirschgroßen Kugeln rollen und auf ein Backblech legen. Mit dem Finger in jede Teigkugel ein tiefes Loch drücken und in die Mulde je eine getrocknete Cranberry hineinlegen. Fruchtgelee glatt rühren und in einen kleinen Gefrierbeutel geben. Den Beutel gut verschließen und eine kleine Ecke vom Beutel abschneiden. So viel Gelee auf jede Cranberry spritzen, dass das Loch knapp gefüllt ist. Im Ofen etwa bei 180 Grad zehn bis 15 Minuten goldgelb backen. Falls viel Gelee aus den Mulden beim Backen verdampft ist, noch etwas Gelee nachfüllen. Zum Servieren die Plätzchen eventuell dünn mit Puderzucker bestäuben.